Tauziehwettbewerb 2002:

z2.jpg (142122 Byte) Für den Tauziehwettbewerb am 04. August 2002 wurde vom Stammtisch Neuzeitbude folgende Mannschaft nominiert: (v. l. untere Reihe) Scharly (105 kg), Vossi (127 kg), Schalu (100 kg), (v.l. obere Reihe) Euro (irgendwas mit 60 kg), Böckel (knapp über 70 kg), Schmidtchen (knapp 80 kg), Turbo Wolf (etwas über 80 kg).

 

z3.jpg (136276 Byte) Einige motivierte Damen fungierten als Anhänger und Hooligans am Rande des Spielfeldes und sollten  mit ihren ununterbrochenen "GLÜCK AUF! GLÜCK AUF!" - Rufen die Mannschaft der NZB immer weiter nach vorne peitschen.

 

z4.jpg (137612 Byte) Euro und Schmidt gehen noch mal ganz tief in sich, bevor es zum ersten wichtigen Wettkampf kommt.

 

z5.jpg (133862 Byte) Das erste Ziehen wurde zum Warmmachen genutzt, und ganz klar durch die Mannschaft der NZB gewonnen.

 

z6.jpg (129505 Byte) Die glücklichen Sieger freuen sich über die ersten wichtigen Punkte, die man an diesem herrlichen Sonntagnachmittag einfahren konnte.

 

z7.jpg (102039 Byte) Beim zweiten Ziehen wurde alles gegeben. Turbo und Schmidt an vorderster Front zur Aufklärung des Freindes, Vossi und Scharly als Wurfanker am Ende des Seils, und Schalu min der Mitte als Ackergaul.

 

z8.jpg (113266 Byte) Immer noch das zweite Ziehen, welches ganz klar für den Stammtisch NZB entschieden wurde. Am Rande die doch nicht ganz unwichtigen Ersatzspieler, die doch immer für die notwendigen kühlen Getränke zwischen den Wettkämpfen sorgten, um den Flüssigkeitshaushalt der Kämpfer wieder aufzufüllen.

 

z11.jpg (93773 Byte) Drittes Ziehen. Hier greift zum ersten Mal das Rotationsprinzip. Böckel für Scharly, hier an vorderster Front zu sehen. Der Gegner soll wohl nicht der schwierigste gewesen sein. Vossi fast im Alleingang gegen die Mannschaft aus Muddenhagen. Kein würdiger Gegner für die NZB.

 

z13.jpg (123693 Byte) Zu langsam gewesen. Wir mussten auf die Verliererseite wechseln. Schlechter Untergrund, schlechte Kondition, lahme Arme und Beine, und der erste würdige Gegner, der die NZB in ihre Schranken verwies (wobei es anfangs gar nicht so schlecht aussah).

 

z15.jpg (115784 Byte) Zuerst fallen die beiden Aufklärer Turbo und Schmidt....

 

z16.jpg (121446 Byte) ...dann auch noch Schalu, so dass am Ende auch nicht die große Masse von Vossi und Scharly als Wurfanker reichten, um die Männer der "Zugmaschine" aufzuhalten. Somit war Platz eins schon mal fürs erste gestrichen.

 

z18.jpg (114630 Byte) Das letzte Ziehen war für die NZB nur noch proforma. Der zweite Platz war unanfechtbar, so dass das Rotationsprinzip wieder mal greifen konnte und die beiden Aufklärer und Frontveteranen Schmidt und Turbo gegen Euro und Böckel rotiert wurden. Auch dieses Ziehen wurde ganz eindeutig, ohne den Hauch einer Chance für den Gegner, für die NZB entschieden.

 

z19.jpg (141270 Byte) Nach dem Wettkampf bedrückte Stimmung im Team NZB. Nur der zweite Platz sollte es diese Jahr sein.

 

z20.jpg (138922 Byte) "Zweiter gleich Letzter!!", wurde von Scharly in die Runde geworfen. Man musste sich wirklich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

 

z22.jpg (112447 Byte) Böckel und Vossi zeigen sich als gute Verlierer.

 

z23.jpg (131430 Byte) Man wartet auf die Siegerehrung, die der NZB für den zweiten Platz zwei ganze Kisten Warburger Landbier bescheren sollte. Die Siegerehrung wurde so schnell vollzogen, dass man keine Fotos davon machen konnte.

 

z24.jpg (99434 Byte) Nochmal der Blick in das weite Rund des Trainingsgeländes vom Alsterstadion....

 

z25.jpg (94444 Byte) ....wo die meisten Zuschauer nun auf den Abflug eines Heißluftballons warteten.